Besuchen Sie uns auf Facebook

2018 - Solist


Tobias Suffa ist in Kronach geboren und in Buchbach im Frankenwald aufgewachsen. Mit sieben Jahren erhielt er ersten Posaunenunterricht bei Hans Löffler, später bei Heiko Schulze. Als Jugendlicher spielte er Posaune und Bariton in der Blaskapelle Buchbach, der Bergmanns-
kapelle Stockheim und im Jugendblasorchester Neustadt. Von 2004 bis 2007 war er Schüler der Berufsfachschule für Musik Oberfranken in Kronach bei Zdenek Fiala. Außerdem leitete er in dieser Zeit die Jugendblaskapelle Buchbach als Dirigent.

Ab 2007 studierte er Posaune an der Hochschule für Musik und Theater Rostock bei Peter Hoffmann (Soloposaunist der Norddeutschen Philharmonie Rostock). Zusätzlich nahm er Unterricht bei Joachim Elser, Armin Bachmann, Jonas Bylund und Jamie Williams. In der Spielzeit 2010/2011 absolvierte er ein Orchesterpraktikum bei der Norddeutschen Philharmonie. 2013 schloss er sein Studium als Diplommusiker, 2014 als Diplompädagoge ab.

Tobias Suffa lebt in Rostock und arbeitet als Ensembleleiter und Musikpädagoge u. a. am Konservatorium in Rostock, an der Kreismusikschule in Güstrow und der Gesamtschule in Dorf Mecklenburg. Regelmäßig ist er als Orchestermusiker und Solist engagiert, u. a. beim Theater Stralsund-Greifswald, der Norddeutschen Philharmonie Rostock, der Staatskapelle Schwerin und dem Lübecker Kammerorchester. Neben dem klassischen Repertoire gilt seine Liebe auch dem Jazz. Er ist Mitglied der Pasternack Bigband Rostock.

Konzertreisen mit verschiedenen Orchestern und Ensembles führten ihn nach Frankreich, Italien, Österreich, Tschechien, Estland, Lettland und China.

 



Die Kronacher Klassik AKADEMIE ist eine Initiative von KRONACH Creativ
in Zusammenarbeit mit der Berufsfachschule für Musik Oberfranken,
der Sing- und Musikschule im Landkreis Kronach,
der Maximilian-von-Welsch-Schule Kronach
 und dem Frankenwald-Gymnasium

Träger des Kultur-Förderpreises des Landkreises Kronach
Mitglied im BDLO Bundesverband Deutscher Liebhaberorchester e. V.

Schirmherr Axel Kober, GMD der Deutschen Oper am Rhein

in memoriam Burghard Fussek (1942-1999)