Besuchen Sie uns auf Facebook

2010

Startseite > Rückblick > KKA 2010

Orchesterprojekt der Kronacher Klassik AKADEMIE 2010
unter der Schirmherrschaft von Axel Kober, Generalmusikdirektor der Deutschen Oper am Rhein

Abschlussveranstaltungen am 3. Oktober 2010
Kronach, Maximilian-von-Welsch-Realschule
  11:00 Uhr    Sinfonischer Frühschoppen
  16:00 Uhr    Konzert


Paul Dukas (1865-1935)
Fanfare pour précéder “La Péri”
für drei Trompeten, vier Hörner, drei Posaunen und Tuba

Max Bruch (1838-1920)
Kol Nidrei
Konzertstück nach hebräischen Melodien für Violoncello und Orchester d-Moll op. 47
   Adagio ma non troppo – un poco più animato
Ulrike Maria Gossel (Violoncello)
  
Max Bruch (1838-1920)
Schottische Fantasie für Violine und Orchester Es-Dur op. 46
   1. Einleitung. Grave
   2. Adagio cantabile
   3. Allegro – Adagio
   4. Andante sostenuto
   5. Finale. Allegro guerriero
Johannes Klumpp (Violine)
  
Johannes Brahms (1833-1897)
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73
   1. Allegro non troppo
   2. Adagio non troppo
   3. Allegretto grazioso
   4. Allegro con spirito
  
Sinfonieorchester der Kronacher Klassik AKADEMIE
Leitung Burkhart M. Schürmann



Die Kronacher Klassik AKADEMIE ist eine Initiative von KRONACH Creativ
in Zusammenarbeit mit der Berufsfachschule für Musik Oberfranken,
der Sing- und Musikschule im Landkreis Kronach,
der Maximilian-von-Welsch-Schule Kronach
 und dem Frankenwald-Gymnasium

Träger des Kultur-Förderpreises des Landkreises Kronach
Mitglied im BDLO Bundesverband Deutscher Liebhaberorchester e. V.

Schirmherr Axel Kober, GMD der Deutschen Oper am Rhein

in memoriam Burghard Fussek (1942-1999)